Warum ist Kollagen wichtig für unsere Gelenke?

Frau mit angewinkelten Beinen am Boden sitzend

Die Knie knirschen, die Hüften schmerzen, und im Rücken sticht’s ununterbrochen. Wir wollen es nicht wahrhaben, doch mit zunehmendem Alter treten erste Gelenksbeschwerden auf. Die Ursache dafür ist der Kollagenabbau in unserem Körper. Viele unterschätzen die oder wissen nicht, warum Kollagen wichtig für unsere Gelenke ist.

Knorpel, Knochen und andere Schmerzpatienten

Bedenken wir unser ganzes Gewicht und die Anstrengungen, die unser Bewegungsapparat im Laufe unseres Lebens (er)tragen muss, ist er ein wahrer Meister. Doch manchmal wird es selbst unseren Knochen und Gelenken zu viel – häufig mit Folgen wie Gelenksschmerzen in Knie, Rücken oder in der Hüfte. Besonders mit zunehmendem Alter können wir ein Lied davon singen. Der Ursprung der Schmerzen können Entzündungen (Arthritis) oder Abnützungserscheinungen (Arthrose) sein. Im Fall von Arthrose ändert sich der Stoffwechsel des Knorpels: Es entsteht ein Ungleichgewicht zwischen Abbau- und Aufbauprozessen im Knorpel- und Knochengewebe. Nach und nach kommt es folglich zu einem Knorpelverschleiß, der sich in den umliegenden Gelenken in Form von Schmerz bemerkbar macht.

Röntgenbild haltend

Schmiermittel für unsere Gelenke

Das magische Wort, das Abhilfe für unsere Gelenke schafft, lautet Kollagen. Oft wird Kollagen mit Anti-Aging-Cremes für unser Gesicht in Verbindung gebracht, doch hilft das Eiweiß nicht nur in der Kosmetik, Alterserscheinungen zu bekämpfen. Kollagen ist besonders wichtig für unsere Knochengesundheit und dient als Schmiermittel zwischen unseren Gelenken. Genauer gesagt, handelt es sich dabei um Proteine, die unseren Knochen, Bändern und Sehnen Struktur geben. Mit dem Alter verliert nicht nur die Haut an Kollagengehalt, sondern auch unser Bewegungsapparat. Anti-Aging-Maßnahmen sollten wir daher nicht nur für unsere Haut ergreifen, sondern auch für unseren Bewegungsapparat, um möglichst lange schmerzfrei durchs Leben zu gehen.

Älteres Pärchen im Wald gehend

Vorsorge

Vorsorge ist besser als Nachsorge. Ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Ernährung, Bewegung und Entspannung ist notwendig, um Gelenksabnützungen vorzubeugen. Auf keinen Fall sollte mit fortschreitendem Alter auf Bewegung verzichtet werden. Gerade über die Jahre ist es wichtig, in Bewegung zu bleiben, damit die Gelenksknorpel durchblutet und mit Nährstoffen versorgt werden. Damit unsere Gelenke ausreichend Nährstoffe erhalten, sollten Lebensmittel mit hohem Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und Vitaminen verspeist werden. Darunter fallen beispielsweise Fisch, Karotten, Süßkartoffeln, Kichererbsen und Eier. Diese Lebensmittel sorgen für den Erhalt des Kollagengehalts oder helfen unserem Körper, Kollagen aufzubauen. Zusätzlich kann die Kollagenproduktion durch natürliche Nahrungsergänzung unterstützt werden. MOBILEX PLUS Kapseln von plantoCAPS enthalten beispielsweise hochwertige Gelatine und Vitamin C zum Aufbau und Schutz unserer Gelenksgesundheit. Darüber hinaus wird durch das enthaltene Magnesium unsere Muskel- und Nervenfunktion unterstützt.

Mann im Handstand am Steg stehend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*