Gesunde Morgenrituale

Frau im Bett sitzend mit Tasse in der Hand

Wie sieht der perfekte Start in den Tag aus? Ganz gleich, ob Morgenmuffel oder Frühaufsteher: Um fit in den Tag zu starten, benötigen wir einen geregelten Ablauf. Von der richtigen Routine am Morgen profitiert nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch unsere Stimmung und Vitalität verbessern sich. Unterstützung bieten gesunde Morgenrituale, die nicht viel Zeit benötigen, aber eine große Wirkung haben.

Morgendliche Routine

Wer kennt das nicht? Wir stehen auf, haben kaum Zeit, uns fertig zu machen, weil der Wecker zu spät geläutet hat, und dann läuft noch alles Mögliche schief. Schon ist die Laune im Keller. Der Stress in der Früh hat unsere Stimmung für den ganzen Tag gekippt, und wir fühlen uns bereits am Vormittag ausgelaugt und kaputt. Dabei kann es auch ganz anders laufen. Das Stichwort heißt: gesunde Morgenrituale. Sie setzen zwar voraus, dass wir uns rechtzeitig aus dem Bett bewegen und etwas Zeit einplanen, aber sie umso positiver wirken sie sich dann auf Körper und Geist aus. Und auch unsere Mitmenschen werden sich freuen, wenn wir ihnen bereits am Morgen mit einem Lächeln im Gesicht begegnen. Mit der täglichen Routine schaffen wir es außerdem, unsere Produktivität und unseren Energielevel den ganzen Tag über aufrechtzuerhalten.

Aufstehen

Der Wecker klingelt – raus aus den Federn! Sobald wir aufgestanden sind, machen wir als Erstes das Bett, öffnen die Vorhänge und das Fenster. Die Frischluft und das Tageslicht sind der beste Weckruf für unseren Körper.

Frau vor offenen Fenster

Trinken

Als nächsten Schritt füllen wir unseren Wasserhaushalt im Körper auf. Ein großes Glas lauwarmes Wasser mit dem Saft einer frisch gepressten Zitrone kurbelt Stoffwechsel und Verdauung an. Zudem versorgt die Zitrone unser Immunsystem mit Vitamin C und sorgt für ein schönes Hautbild.

Bewegung

Um entspannt in den Tag zu starten, hilft definitiv eine zehn bis 20-minütige Sporteinheit. Bei einer kleinen Laufrunde, Morgengymnastik oder einer Yoga-Einheit kommt der Kreislauf so richtig in Schwung. Das absolvierte Training erfüllt uns nicht nur mit Stolz, sondern auch mit Energie. Und so ganz nebenbei freut sich auch unsere Figur.

Zwei Frauen bei Yoga am See

Frühstück

Nach dem morgendlichen Sport schmeckt das Frühstück gleich noch besser. Dieses bildet die wichtigste Mahlzeit des Tages und sollte deshalb auch so zelebriert werden: ein Müsli mit frischen Früchten, ein Smoothie oder ein Vollkornbrot mit Avocado … Ganz gleich, ob süß oder pikant, ein gesundes Frühstück versorgt unseren Körper schon am Morgen mit wichtigen Nährstoffen. Eine ausreichende Nährstoffzufuhr ist unersetzlich, um den ganzen Tag über genügend Energie zu haben und ein starkes Immunsystem aufbauen zu können.

Exotische Früchte am Teller mit Crépes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*