Frischluft tut der Seele gut: Gründe für mehr Bewegung

Frau und Mann Händchen haltend hüpfend

Ab an die Frischluft mit uns! Bewegung bedeutet eine Wohltat für unseren Körper. Doch muss es nicht gleich immer eine herausfordernde sportliche Aktivität sein. Indem wir uns nur wenige Minuten täglich in der Natur bewegen, helfen wir unserer Gesundheit und Vitalität. Motivation erforderlich? Die folgenden Gründe sprechen eindeutig für mehr Bewegung.

Basis zum Wohlfühlen

Es ist kein Geheimnis, dass wir oft vergessen, uns im Alltag genügend zu bewegen. Moderne Menschen zählen eher zu den Bewegungsmuffeln. Die Resultate? Möglicherweise zeigen sich widrige Folgen von Bewegungsmangel bereits in jungen Jahren durch Probleme wie beispielsweise Übergewicht, Müdigkeit, Trägheit und Gelenksschmerzen. Aber spätestens mit fortschreitendem Alter wird uns dafür die Rechnung präsentiert: Herz-Kreislauf-Beschwerden, Diabetes und Gelenksprobleme sind nur ein kleiner Auszug der bösen Folgeerscheinungen. So weit wollen wir es aber gar nicht erst kommen lassen. Daher gibt es genügend Gründe und Möglichkeiten, gesundheitlichen Problemen vorzubeugen – und es reichen bereits täglich 30 Minuten körperlicher Anstrengung. Neben den klassischen sportlichen Aktivitäten bieten sich ein ausgiebiger Spaziergang in der Natur an, das Rad dem Auto vorzuziehen oder anstatt des Aufzugs die Treppen zu benützen.

 

Gut für unser Herz

Einen großen Motivationsschub erhalten wir bereits durch die Tatsache, dass wir mit mehr Bewegung unsere Herzgesundheit aufrechterhalten. Bewegung fördert die Herzaktivität und somit unseren Kreislauf. Wir werden leistungsfähiger und senken unseren Blutdruck.

Frau von hintern mit Luftballonen

Gut für die Laune

Ihr hattet einen stressigen Tag, umgeben von missgelaunten Menschen? Dann ist es besonders ratsam, sich hinterher in die frische Luft zu begeben und zu bewegen. So erheitern wir wieder unser Gemüt und können den negativen Ballast abwerfen. Körperliche Aktivität an der Frischluft setzt Endorphine frei und stimmt uns glücklich. Zudem hilft sie uns, stressige Situationen besser zu bewältigen, da unser Körper widerstandsfähiger wird.

Drei Menschen im Sonnenuntergang springend

Gut für den Rücken

Vor allem sitzende Tätigkeiten bedeuten für unseren Rücken eine Qual. Rückenschmerzen, eine schlechte Körperhaltung und Nackenbeschwerden sind oft das Ergebnis von stundenlangem Sitzen. Durch Bewegung wird unsere Rückenmuskulatur gestärkt und unsere Bewegungsfähigkeit verbessert.

Bäume und joggendes Pärchen

Gut für die Gelenke

Körperliche Aktivitäten sorgen generell für einen Muskelaufbau. Wenn wir unsere Muskulatur stärken, lässt sich auch unser Verletzungsrisiko minimieren, wie es oft bei Sportlern zu erkennen ist. Das liegt daran, dass die Sehnen und Gelenke durch die Muskeln geschützt werden. Ebenso beugen wir dem Abbau von Knochenmasse entgegen. Aktiv zu sein hilft, unseren gesamten Bewegungsapparat möglichst lange jung und schmerzfrei zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*