Fit am Strand: Tipps und Tricks für die Bikinifigur

Bunter Bikini auf Sand liegend

Ab in den Süden! Der lang ersehnte Urlaub rückt immer näher; die Vorfreude auf den Strand steigt ins Unermessliche. Jedoch klappt die Sache mit der Sommerfigur nicht immer wie gewünscht. Bevor wir nun in die Badekleidung hüpfen, ist es ratsam, noch einige Last-Minute-Tipps für die Bikinifigur zu beherzigen.

Wichtigste Regel

Natürlich gibt es kein Wundermittel für die perfekte Bikinifigur. Wir können nicht in wenigen Tagen Kilos zum Schmelzen oder Muskeln zum Sprießen bringen. Dies wäre eine absolute Fehlbehauptung. Gerade in Bademode fühlen wir uns oft von Blicken anderer durchlöchert. Aber dank diverser Tricks können wir zumindest unser Wohlbefinden steigern – und das ist am wichtigsten. Eine gesunde Ernährungsweise, Sport und eine Portion Selbstliebe stehen an oberster Stelle unserer Liste. Diesen Prinzipien sollten wir generell das ganze Jahr über folgen – ein paar Tipps sorgen noch für das Tüpfelchen auf dem i.

Frauen springend am Strand

Tipp 1: Proteine

Hüttenkäse und Obst in Schüsseln

Um die Muskelmasse zu erhöhen, benötigt unser Körper Proteine. Deshalb sollte ein Großteil unserer Nahrung aus Eiweiß bestehen. Vor allem Fisch und Fleisch dienen als gute Eiweißquellen. Durch Lebensmittel wie Hartkäse, Hüttenkäse, Linsen und Magertopfen lässt sich unser Proteinbedarf auch vegetarisch decken. Eier, Quinoa und Chiasamen sind übrigens besonders eiweißreich.

Tipp 2: Gute Kohlenhydrate

Linsen und Bohnen im Glas

Für einen straffen Body müssen wir nicht gänzlich auf Kohlenhydrate verzichten. Denn diese sind auch essenziell, um uns einerseits mit Energie zu versorgen und andererseits beim Abnehmen zu helfen. In beiden Fällen kommt es aber darauf an, welche Art von Kohlenhydrate wir zu uns nehmen. Gesunde Kohlenhydratquellen sind beispielsweise Haferflocken, Bohnen, Süßkartoffel und Vollkornprodukte.

Tipp 3: Training

Trainierter Frauenrücken

Mindestens vier- bis fünfmal in der Woche sollten wir ein Sportprogramm absolvieren. Für eine gute Sporteinheit sollten Kraft- und Ausdauertraining kombiniert werden. Vor allem Muskeltraining mit Gewichten hilft dem Körper, Muskelmasse aufzubauen und so den Fettabbau anzukurbeln.

Tipp 4: Bräune

Frau mit Surfbrett im Meer

Ein ebenmäßiger, brauner Teint schmeichelt unserer Figur auf besondere Art. Am besten entweder mit Bräunungscreme vor dem Urlaub für einen sonnengebräunten Touch sorgen oder sich im Garten langsam vorbräunen lassen. Ein kleiner Trick, um die Urlaubsbräune nach der Rückkehr zu intensivieren: täglich zum Frühstück ein Glas frisch gepressten Karottensaft mit einem Teelöffel Öl trinken.

Tipp 5: Flüssigkeit

Glas mit Wasser und Zitronen

Nicht nur unserem Kreislauf zuliebe sollten wir ausreichend trinken. Auch unsere Stoffwechselaktivität wird durch Flüssigkeitszufuhr beschleunigt. Drei bis vier Liter Wasser sollten wir daher täglich trinken. Um das Wasser aufzupeppen, einfach frische Zitrone oder Ingwer hinzugeben. So erlangen wir einen zusätzlichen Boost für unseren Fettstoffwechsel. Zuckerhaltige Getränke und Alkohol sind jedoch ein absolutes No-Go – sie sind weder Durstlöscher noch Figurschmeichler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*