Ernährung gegen Hautalterung

Frau mit weißen Blumen vor dem Gesicht

Fakt ist: Unsere Haut altert mit uns. Dennoch entscheiden wir anhand unserer Lebensweise, wie schnell der Prozess voranschreitet. Verschiedene Faktoren beeinflussen unsere Alterung und somit die Hautgesundheit: Bestimmte Lebensmittel und Flüssigkeiten sind wahre Jungbrunnen und wirken oftmals besser als jede Anti-Aging-Creme. Die richtige Ernährung gegen Hautalterung lässt sich auch einfach in den Alltag integrieren.

Unser Feind: Falten

Wir l(i)eben unsere Haut. Wir möchten möglichst lange straffe, gesunde und faltenfreie Haut haben. Dafür schmieren wir meist tonnenweise Cremen und Seren in unser Gesicht, die aber wenig bis keine Wirkung zeigen. Der Grund ist ganz simpel: Die Hautalterung findet in tieferen Sphären statt. Zum einen hängt die Hautalterung mit unserer Genetik zusammen, die wir nicht beeinflussen können. Doch haben wir zum anderen einen großen Teil durch unsere Lebensweise selbst in der Hand. Die äußeren Umstände bestimmen, wie rasch unsere Haut altert. Von außen können wir unsere Haut durch ausreichenden Sonnenschutz sowie Vermeidung von Stress und Schmutz schützen. Außerdem spielte unsere Ernährung eine wesentliche Rolle, denn Anti-Aging gibt es auch auf unserem Speiseplan.

Finger, der Creme auf die Haut aufträgt

Der Kampf gegen die Falten

Das Codewort lautet: Antioxidantien. Unsere Haut besteht aus vielen Zellschichten und Strukturen. Die Festigkeit und Beständigkeit dieser Zellen wird durch die Menge der aufgenommenen Antioxidantien bestimmt. Doch können auch diese keine Wunder wirken. Denn aufgrund von schlechten Ernährungsgewohnheiten, Nikotin, Umweltverschmutzung, Sonneneinstrahlung, zu wenig Schlaf und viel zu viel Stress fördern wir die Entstehung von freien Radikalen – den Feinden unserer Haut, die die Zellstrukturen zerstören. Das Ergebnis sind Falten, ein fahler Teint und schlaffe Gesichtszüge. Nur durch eine Zufuhr von genügend Antioxidantien können wir unsere Zellgesundheit unterstützen. Daher ist es umso wichtiger, mit der richtigen Ernährung gegen Hautalterung vorzugehen.

Grüner Jungbrunnen

Eine Vielzahl von grünen Nahrungsmitteln weist eine große Menge an Antioxidantien auf. Dazu zählen beispielsweise Avocados, Spinat und Brokkoli, die entzündungshemmende Vitamine enthalten und für ein schönes Hautbild sorgen. Auch grüner Tee hält unsere Haut jung und frisch.

Teekanne mit 3 Tassen

Beeriges Anti-Aging

Wahre Antioxidantien-Bomben sind alle möglichen Sorten von Beeren. Sie sollten daher keinesfalls auf unserem Speiseplan fehlen. Besonders in den dunklen Sorten wie Heidelbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren sind viele zellschützende Stoffe enthalten.

Heidelbeeren mit Blüten im Glas

Ess- und trinkbarer Sonnenschutz

Da gerade die Sonneneinstrahlung die Hautalterung beschleunigen kann, ist es wichtig, unsere Haut gut gegen zu viel Sonnenlicht zu schützen. Neben der Verwendung einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor empfiehlt sich ein Sonnenschutz aus dem Gemüsebeet. Gemüsesorten wie Karotten und Tomaten enthalten viele Carotinoide, schützen uns vor Sonneneinstrahlung und sorgen zudem für einen gesunden Teint.

Karottensaft im Glas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*