Eine starke Psyche

Frau am Fenster sitzend

Jeder von uns macht mindestens einmal eine Lebenskrise durch. Trennungen, Todesfälle, Krankheitsfälle oder andere Schicksalsschläge können uns nachhaltig aus der Bahn werfen und stellen unsere Psyche ordentlich auf den Prüfstand. Für manche gestaltet es sich einfacher, aus diesen Krisen wieder rauszukommen, für andere dagegen schwieriger. Eine starke Psyche lässt sich aber trainieren und kann uns in solchen Fällen unterstützen.

 

Resilienz

Unsere Psyche wird in unserem Leben mal mehr und mal weniger herausgefordert. Manche Unglücksfälle fühlen sich wie ein Schlag ins Gesicht an. In diesen Momenten heißt es dann stark bleiben. Und genau das ist unser Ziel: eine starke Psyche zu haben und Fassung zu wahren, selbst in schwierigen Lebensphasen. In solchen Fällen wird von Resilienz gesprochen, der Fähigkeit, sich von Krisen nicht komplett aus der Bahn werfen zu lassen und daraus sogar stark hervorzugehen. Resilienz lässt sich erlernen und mit hilfreichen Tipps ins alltägliche Leben integrieren. Eine starke Psyche ist für unsere seelische und körperliche Gesundheit ein wichtiger Grundbaustein.

Selbstbewusstsein stärken

Innere Stärke ist eine Frage von Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Ständige Zweifel und ein Fokus auf die eigenen Schwächen sind der falsche Weg. Das Wichtigste ist der Glaube an uns selbst – und solche Situationen nutzen wir, um unsere Stärken einzusetzen. Jeder Mensch besitzt Stärken, die richtig eingesetzt nachhaltig zu Problemlösungen beitragen.

Roter Schriftzug "Trust yourself"

Schluss mit dem Selbstmitleid

Schwarzmaler machen sich das Leben selbst unnötig schwerer. Krisen durchlebt jeder Mensch einmal. Doch sich im Selbstmitleid zu suhlen bringt nicht viel. Negative Gedankenstrukturen versperren den Blick auf das Wesentliche: Für jedes Problem gibt es eine Lösung. In schwierigen Krisensituationen ist es unsere Aufgabe, nach Lösungen zu suchen. Diese lassen sich leichter finden, wenn wir uns nicht auf die Dinge konzentrieren, die falsch laufen könnten.

Rücken einer Frau mit gebeugtem Kopf

Mund auf

Ein Gespräch mit einem lieben Menschen bringt oft Licht ins Dunkel. Wenn uns etwas sehr beschäftigt oder belastet, hilft es, mit anderen darüber zu reden. Daher ist es wichtig, das persönliche Netzwerk zu nutzen und mit Menschen Kontakt zu halten. Menschen, die mit psychischen Problemen zu kämpfen haben, sind oft zu sehr in sich gekehrt und wollen nicht über ihre problematische Situation reden. Oft sind sie in dem Irrglauben gefangen, ihren Mitmenschen zur Last zu fallen. Aber genau das ist der falsche Denkansatz – denn wir haben Freunde, Familie und Partnerschaften, weil wir einander schätzen und füreinander da sind, gerade in schweren Zeiten.

Von innen gestärkt

Abgesehen von unserem Umfeld ist es auch wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wie es in unserem Inneren aussieht. Schicksalsschläge und Krisen verursachen enormen Stress in unserem Körper, der sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt. Oft passiert es, dass genau in diesen Lebenslagen, wenn bereits so viel aus dem Ruder läuft, auch noch eine Krankheit hinzukommt. Gerade deshalb ist es wichtig, unser Immun- und Nervensystem mit Nährstoffen zu versorgen, die Grundlage dafür ist eine gesunde, vitaminreiche Ernährung. In Stresszeiten verbraucht unser Körper aber sehr viel mehr an Nährstoffen. Dieser Mangel kann durch spezielle Nahrungsergänzung ausgeglichen werden. shyX PREMIUM Kapseln von plantoCAPS sind beispielsweise ein solches Produkt. Durch den Gehalt von Vitamin C und B sowie Niacin und Folat wird das Immunsystem gestärkt und zum Erhalt einer gesunden Psyche beigetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*